1 Überblick

 

Zusammenfassung

Die Skala bildet mit 5 Items die Wichtigkeit verschiedener Merkmale beruflicher Arbeit ab und wird regelmäßig im ALLBUS eingesetzt.

 

Zitierung

Zentralarchiv für empirische Sozialforschung (ZA) & Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA) e.V. (2014). Arbeitsorientierung (ALLBUS). Zusammenstellung sozialwissenschaftlicher Items und Skalen. doi:10.6102/zis13

Titel: Arbeitsorientierung (ALLBUS)

Autor/in: ZA & ZUMA

In ZIS seit: 1997

Anzahl der Items: 5

Reliabilität: .73

Validität: Validierungshinweise werden nicht gegeben.

Konstrukt: Wichtigkeit Berufsmerkmale, Arbeitsorientierung

Schlagwörter: Beruf, Arbeitsorientierung

Sprache Dokumentation: deutsch

Sprache Items: deutsch

URL Website: ALLBUS

URL Datenarchiv: ALLBUS/GGSS 1980-2012 (ähnliche Items), ALLBUS/GGSS 1991 (ähnliche Items), ALLBUS/GGSS 1992 (ähnliche Items), ALLBUS/GGSS 2000 (ähnliche Items), ALLBUS/GGSS 2006 (ähnliche Items), ALLBUS/GGSS 2010 (ähnliche Items)

Item(s) in Bevölkerungsumfrage eingesetzt: ja

Entwicklungsstand: normiert


 

Diese Dokumentation wurde archiviert

Archivierte Dokumentationen enthalten keine aktuellen oder nur wenige Informationen über die Güte eines Erhebungsinstruments

2 Instrument

 

Instruktion

Anmerkung: Den Befragten wird eine Liste mit den betreffenden Items vorgelegt.

 

Auf dieser Liste steht Verschiedenes über die berufliche Arbeit und den Beruf. Würden Sie sich bitte die Liste ansehen und mir sagen, was davon Ihnen persönlich bei einem Beruf bzw. einem Arbeitsplatz am wichtigsten erscheint, und was erscheint Ihnen am zweitwichtigsten, und was am drittwichtigsten, und was am viertwichtigsten?

 

Items

Nr.

Item

1

Hohes Einkommen

2

Sicherheit des Arbeitsplatzes

3

Kurze Arbeitszeit und viel Freizeit

4

Aufstiegsmöglichkeiten

5

Die Arbeit ist wichtig und gibt das Gefühl, etwas geleistet zu haben

 

3 Theoretischer Hintergrund

 

Die Skala soll die Wichtigkeit verschiedener Merkmale beruflicher Arbeit und des Berufes messen.

Schmidt (1983) versucht, die Skala theoretisch unter Bezugnahme auf die Entfremdungstheorie und auf die Einstellungstheorien von Rosenberg, sowie von Ajzen und Fishbein (1980) einzuordnen.

 

4 Skalenentwicklung

 

Itemkonstruktion und Itemselektion

Die Skala "Arbeitsorientierung (ALLBUS)" wurde im "Detroit Area Study"-Projekt "Social Problems and Social Change in Detroit" entwickelt (vgl. Davis, Smith und Stephenson, 1981) und wörtlich im GSS 1973, 1974, 1976, 1977, 1980 und 1982 repliziert. Die hier dokumentierte Skala beinhaltet die wörtlichen Übersetzungen der englischen Items. Sie wurde erstmals im ALLBUS 1982 unter dem Namen "Arbeitsorientierung 2" eingesetzt. Dort wurde noch eine weitere Skala zur Erfassung der Arbeitsorientierung ("Wichtigkeit verschiedener Berufsmerkmale") verwendet. Daher wurde die Gesamtzahl der Befragten (N=2991) in zwei Gruppen aufgeteilt und der einen Gruppe (N=1487, Split B) die hier vorliegende Skala, der anderen die Skala "Wichtigkeit verschiedener Berufsmerkmale" (Split A) vorgelegt.

Stichproben

Die Grundgesamtheit umfasste alle während der Befragung in Privathaushalten der Bundesrepublik und West-Berlin lebenden deutschen Staatsangehörigen ab 18 Jahren. Aus dieser Grundgesamtheit wurden Zufallsstichproben gezogen, über die genauere Informationen vorliegen.

 

Itemanalysen

Zur Überprüfung der Eindimensionalität wurden die Daten des ALLBUS 1982 einer obliquen Faktorenanalyse (Tabelle 1) unterzogen. Sie zeigte 3 Faktoren.

 

Tabelle 1

Faktorenladungen nach einer obliquen Faktorenanalyse (ALLBUS 1982)

Item

Faktor 1

Faktor 2

Faktor 3

1

-.50

-.09

.09

2

-.08

.90

.10

3

-.21

-.27

.31

4

-.07

-.11

-.87

5

.99

-.20

.18

Anmerkungen. Die Anzahl der Faktoren wurde bestimmt durch das Kriterium Eigenwert >1 (Kaiser Kriterium).

 

Die Korrelationen dieser drei Faktoren (Tabelle 2) liegen vor.

 

Tabelle 2

Korrelation der Faktoren (ALLBUS 1982)

 

Faktor 1

Faktor 2

Faktor 1

.-

 

Faktor 2

.10

.-

Faktor 3

-.17

-.25

 

Itemkennwerte

Für den ALLBUS 1982 liegen Reliabilitätskoeffizienten (Tabelle 3) vor. Die Ladung der Items auf den Zielfaktoren weist auf eine formale Gültigkeit hin (Tabelle 1).


 

Tabelle 3

Item-Gesamt-Korrelationen (rit) (ALLBUS 1982)

Item

rit

1

-.76

2

-.71

3

-.74

4

-.71

5

-.82

 

 

5 Gütekriterien

 

Reliabilität

Die Reliabilität des Gesamttests beträgt Cronbachs Alpha = .73.

 

Validität

Validierungshinweise werden nicht gegeben.

 

Deskriptive Statistiken (Normierung)

Es liegen keine Angaben vor.

6 Literatur und Datenquellen

 

Datenquellen

Die Skala wurde unter anderem in folgenden Studien eingesetzt:

-       ZA4578: ALLBUS/GGSS 1980-2012 (Kumulierte Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften/ Cumulated German General Social Survey 1980-2012), ähnliche Items

-       ZA1990: ALLBUS/GGSS Baseline Survey 1991 (Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften Basisumfrage/German General Social Survey - Baseline Survey 1991), ähnliche Items

-       ZA2140: ALLBUS/GGSS 1992 (Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften/German General Social Survey 1992), ähnliche Items

-       ZA3450: ALLBUS/GGSS 2000 CAPI-PAPI (Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften/German General Social Survey 2000 CAPI-PAPI), ähnliche Items

-       ZA4500: ALLBUS/GGSS 2006 (Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften/German General Social Survey 2006), ähnliche Item

-       ZA4610: ALLBUS/GGSS 2010 (Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften/German General Social Survey 2010), ähnliche Items

 

Literaturverzeichnis

Alwin, D.F., & Jackson, D.J. (1982). The statistical analysis of Kohn's measures of parental values.

structure prediction, part I (pp. 197-224). Amsterdam.

1980"". Ann Arbor: ICPSR Edition 7813.

Schmidt, P. (1983). Messung von Arbeitsorientierungen: Theoretische Fundierung und Test

Alternativer kausaler Meßmodelle. Analyse und Kritik, 2, 115-153.

Zentralarchiv, & Zentrum für Umfragen, Methoden u. Analysen e.V. (Hrsg.) (1983). Allgemeine

            Bevölkerungsumfragen der Sozialwissenschaften (ALLBUS)1982 (Codebuch mit

            Methodenbericht und Vergleichsdaten zum ALLBUS 1982). Köln: ZA/ZUMA e.V.