Open Access Repositorium für Messinstrumente

AkkordeonDetailedScaleViews

Anomie (ALLBUS)

  • Autor/in: Zentralarchiv für empirische Sozialforschung (ZA) & Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA) e.V.
  • In ZIS seit: 1997
  • DOI: https://doi.org/10.6102/zis58
  • Zusammenfassung: Die Skala erfasst Anomie, die wahrgenommene Normlosigkeit, mit vier Items. Die Entwicklung der Items basiert auf den Arbeiten von Srole (1956). Die Skala wurde mehrfach in der Allgemeinen Bevö ... mehrlkerungsumfrage (ALLBUS) eingesetzt. weniger
    Abstract: The scale measures anomie, the perceived normlessness, with four items. The development of the items is based on the work of Srole (1956). The scale was used several times in a general population s ... mehrurvey called Allgemeinen Bevölkerungsumfrage (ALLBUS). weniger
  • Sprache Dokumentation: deutsch
  • Sprache Items: deutsch, englisch (source)
  • Anzahl der Items: 4
  • Reliabilität: Cronbachs Alpha = .51 bis .61
  • Validität: Es werden keine Hinweise gegeben
  • Konstrukt: Anomie
  • Schlagwörter: Normen, Anomie, Meinung | normlessness, values, standards
  • Item(s) in Bevölkerungsumfrage eingesetzt: ja
  • URL Datenarchiv: http://dx.doi.org/10.4232/1.1580
  • Entwicklungsstand: erprobt, normiert
    • Instruktion

      Ich werde Ihnen nun einige Aussagen vorlesen. Sagen Sie mir bitte zu jeder einzelnen dieser Aussagen, ob Sie persönlich derselben Meinung sind, oder ob Sie anderer Meinung sind.

      (Int.: Liste vorlegen. Aussagen vorlesen und Antwortziffer einkreisen)

       

      Items

      Nr.

      Allgemeine Bevölkerungsumfrage (ALLBUS)

      General Social Survey (GSS)

      1

      Egal, was manche Leute sagen: Die Situation der einfachen Leute wird nicht besser, sondern schlechter.

      In spite of what some people say, the lot (situation/condition) of the average man is getting worse, not better.

      2

      So wie die Zukunft aussieht, kann man es kaum noch verantworten, Kinder auf die Welt zu bringen.

      It's hardly fair to bring a child into the world with the way things look for the future.

      3

      Die meisten Politiker interessieren sich in Wirklichkeit gar nicht für die Probleme der einfachen Leute.

      Most public officials (people in public office) are not really interested in the problems of the average man.

      4

      Die meisten Leute kümmern sich in Wirklichkeit gar nicht darum, was mit ihren Mitmenschen geschieht.

      Most people don't really care what happens to the next fellow.

       

      Antwortvorgaben

      1.     Bin derselben Meinung

      2.     Bin anderer Meinung

       

      Auswertungshinweise

      Es wird ein einfacher, ungewichteter Summenindex berechnet.

       

       

    Die Items entstammen der neun Items umfassenden Anomia-Skala von Leo Srole (1956). Sie wurden bisher fast jedes Jahr gemeinsam mit den weiteren Items dieses Instruments im General Social Survey (GSS) der USA eingesetzt. Die Aufnahme dieser Items in Fragenprogramme des ALLBUS soll den Aufbau einer deutschen Zeitreihe erlauben sowie einen Vergleich mit den USA auch unter der Perspektive des sozialen Wandels. Srole entwickelte seine Skala zur Operationalisierung subjektiv wahrgenommener Normlosigkeit. Psychometrische Eigenschaften dieses Instruments finden sich in Seeman (1991).

     

    Itemkonstruktion und Itemselektion

    Die Items wurden von Leo Srole (1956) entwickelt und erstmals in einer in Springfield, Mass., durchgeführten Untersuchung eingesetzt. Eine weitere Anwendung erfolgte 1962 (Scrole, 1962). Die Items wurden dann in den General Social Surveys von 1973, 1974, 1976 und 1980 verwendet (vgl. Davis, Smith und Stephenson, 1981). Vier von ihnen wurden in wörtlicher Übersetzung in das Fragenprogramm der ALLBUS-Erhebungen von 1982, 1990, 1991 und 1992 aufgenommen. Diese vier Items erfassen jedoch eher externe Kontrollorientierungen als Anomie nach Merton, d.h. eine Diskrepanz zwischen der Verfügbarkeit legitimer Mittel zur Erreichung gesellschaftlich hoch bewerteter Ziele.

     

    Stichproben

    Die Grundgesamtheit der Untersuchung umfasste alle während der Befragung in Privathaushalten der Bundesrepublik und West-Berlin lebenden deutschen Staatsangehörigen ab 18 Jahren. Aus dieser Grundgesamtheit wurden Zufallsstichproben gezogen, über die genauere Informationen vorliegen.

     

    Itemanalysen

    Die Korrelationen der Items aus den verschiedenen ALLBUS-Erhebungen sind in Tabelle 1 dargestellt. Die Faktorenanalyse ergab einen Faktor mit Eigenwert >1.0 (Tabelle 2).

     

    Tabelle 1

    Korrelationen der Items in verschiedenen ALLBUS-Erhebungen 1982, 1990, 1991, 1992, 1996 in Westdeutschland (W) und Ostdeutschland (O)

     

    1982

    1990

    1991-W

    1991-O

    1992-W

    1992-O

    Item

    1

    2

    3

    1

    2

    3

    1

    2

    3

    1

    2

    3

    1

    2

    3

    1

    2

    3

    2

    .23

     

     

    .23

     

     

    .27

     

     

    .34

     

     

    .27

     

     

    .32

     

     

    3

    .09

    .13

     

    .30

    .22

     

    .32

    .27

     

    .36

    .32

     

    .29

    .23

     

    .36

    .27

     

    4

    .08

    .07

    .16

    .11

    .16

    .23

    .19

    .20

    .35

    .17

    .17

    .37

    .20

    .14

    .31

    .08

    .16

    .16

     

    Tabelle 2

    Faktorladungen der Items in verschiedenen ALLBUS-Erhebungen 1982, 1990, 1991, 1992, 1996 in Westdeutschland (W) und Ostdeutschland (O)

     

    1982

    1990

    1991-W

    1991-O

    1992-W

    1992-O

    Item 1

    .47

    .66

    .66

    .69

    .68

    .73

    Item 2

    .40

    .62

    .63

    .67

    .60

    .70

    Item 3

    .68

    .72

    .75

    .77

    .72

    .73

    Item 4

    .46

    .53

    .64

    .59

    .62

    .40

     

    Itemkennwerte

    Die Item-Gesamt-Korrelationen (rit)) sind in Tabelle 3 angegeben.

     

    Tabelle 3

    Item-Gesamt-Korrelationen (rit)) der Items in verschiedenen ALLBUS-Erhebungen 1982, 1990, 1991, 1992, 1996 in Westdeutschland (W) und Ostdeutschland (O)

     

    1982

    1990

    1991-W

    1991-O

    1992-W

    1992-O

    Item 1

    .35

    .31

    .36

    .40

    .37

    .36

    Item 2

    .32

    .30

    .34

    .38

    .30

    .37

    Item 3

    .44

    .38

    .45

    .50

    .40

    .39

    Item 4

    .34

    .23

    .34

    .31

    .30

    .18

     

     

    Reliabilität

    Der Reliabilitätskoeffizient (Cronbachs Alpha) für die Gesamtskala ist in Tabelle 4 angegeben.

     

    Tabelle 4

    Cronbachs Alpha in verschiedenen ALLBUS-Erhebungen 1982, 1990, 1991, 1992, 1996 in Westdeutschland (W) und Ostdeutschland (O)

     

    1982

    1990

    1991-W

    1991-O

    1992-W

    1992-O

    Cronbachs Alpha

    .58

    .51

    .59

    .61

    .55

    .53

     

    Validität

    Validierungshinweise werden nicht gegeben.

     

    Deskriptive Statistiken (Normierung)

    Die Häufigkeitsverteilungen für die einzelnen Items aus allen ALLBUS-Erhebungen sind in Tabelle 5 dargestellt.


     

    Tabelle 5

    Häufigkeitsverteilungen der Items in verschiedenen ALLBUS-Erhebungen 1982, 1990, 1991, 1992, 1996 in Westdeutschland (W) und Ostdeutschland (O)

     

     

    1982

    1990

    1991-W

    1991-O

    1992-W

    1992-O

    1996-W

    1996-O

    Item 1

    1

    62.4%

    54.2%

    59.0%

    66.4%

    70.5%

    66.0%

    85.3%

    87.5%

     

    2

    37.6%

    48.8%

    41.0%

    33.6%

    29.5%

    34.0%

    14.7%

    12.5%

     

    N

    2670

    1451

    1316

    1376

    2111

    1016

    2034

    1037

    Item 2

    1

    42.5%

    34.8%

    28.9%

    45.5%

    33.7%

    45.4%

    36.3%

    56.8%

     

    2

    57.5%

    65.2%

    71.1%

    54.5%

    66.3%

    54.6%

    63.7%

    43.2%

     

    N

    2739

    1522

    1361

    1366

    2127

    1036

    2015

    1018

    Item 3

    1

    73.5%

    72.9%

    69.9%

    73.6%

    79.1%

    83.0%

    81.1%

    89.3%

     

    2

    26.5%

    27.1%

    30.1%

    26.4%

    20.9%

    17.0%

    18.9%

    10.7%

     

    N

    2746

    1510

    1371

    1357

    2155

    1026

    2045

    1043

    Item 4

    1

    73.9%

    73.4%

    75.2%

    70.6%

    76.4%

    72.3%

    77.4%

    78.5%

     

    2

    26.1%

    26.6%

    24.8%

    29.4%

    23.6%

    27.7%

    22.6%

    21.5%

     

    N

    2805

    1534

    1387

    1430

    2196

    1054

    2090

    1048

    Anmerkungen. 1 = derselben Meinung, 2 = anderer Meinung.

     


     

    GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Postfach 12 21 55, 68072 Mannheim, E-Mail: gesis@gesis.org

     

    Die Skala wurde unter anderem in folgenden Studien eingesetzt:

    -       ALLBUS/GGSS 1980-2012 (ZA4578)

    -       ALLBUS 1982

    -       ZA1580, 1987

    -       ALLBUS 1990

    -       ALLBUS 1991

    -       ALLBUS 1992

    -       ALLBUS/GGSS 1996 (ZA2800)

    -       ALLBUS/GGSS 2000 CAPI-PAPI (ZA3450)

    -       ALLBUS/GGSS 2002 (ZA3700)

    -       ALLBUS/GGSS 2004 (ZA3762)

    -       ALLBUS/GGSS 2006 (ZA4500)

    -       ALLBUS/GGSS 2008 (ZA4600)

    -       ALLBUS/GGSS 2010 (ZA4610)

    -       ALLBUS 2012 (Items 3+4)