Open Access Repositorium für Messinstrumente

AkkordeonDetailedScaleViews

Civil Rights (Wien)

  • Autor/in: Weiss, H., Gravogl, B., & Oberforster, C.
  • In ZIS seit: 1999
  • DOI: https://doi.org/10.6102/zis95
  • Zusammenfassung: Die hier dokumentierte Itembatterie "Civil Rights" soll Einstellungen zu Bürgerrechten untersuchen. Sie ist Bestandteil einer von Weiss (vgl. Weiss und Reinprecht, 1998) entwickelten "P ... mehratriotismus- und Nationalismus-Skala" zur Erfassung nationalistischer Tendenzen in vier postkommunistischen Ländern und in Österreich. weniger
    Abstract: The item battery "Civil Rights" documented here is intended to examine attitudes towards civil rights. It is part of a "Patriotism and Nationalism Scale" developed by Weiss (cf. We ... mehriss und Reinprecht, 1998) to record nationalist tendencies in four post-communist countries and in Austria. weniger
  • Sprache Dokumentation: deutsch
  • Sprache Items: deutsch
  • Anzahl der Items: 4
  • Reliabilität: Cronbachs Alpha = .66
  • Validität: Hinweis auf die divergente Validität
  • Konstrukt: Einstellungen
  • Schlagwörter: Bürgerrecht, Patriotismus, Nationalismus | citizenship, patriotism, nationalism
  • Item(s) in Bevölkerungsumfrage eingesetzt: ja
  • Entwicklungsstand: validiert
    • Instruktion

      Es geht im Folgenden um Meinungen zu Österreich und die Rolle, die es international spielt. Sagen Sie mir bitte jeweils, wie sehr diese Aussage Ihrer Ansicht nach zutrifft oder nicht zutrifft. Geben Sie bitte eine Note von 1 bis 5. Note 1 bedeutet "trifft sehr zu", Note 5 bedeutet "trifft überhaupt nicht zu".

       

      Items

      Nr.

      Item

      Polung

      Kosterman & Feshbach

      NATR05

      Es sollte uneingeschränkte Redefreiheit geben, selbst für jene, die das Land kritisieren.

      +

      Item 109-Tabelle IV

      NATR08

      Auch wenn jemand keinen christlichen Glauben hat, kann er dennoch ein guter Österreicher sein.

      +

      Item 17-Tabelle IV

      NATR09

      Auch jemand, der den Militärdienst (mit der Waffe) ablehnt, kann ein loyaler Bürger unseres Landes sein.

      +

      Item 49, Tab IV

      NATR14

      An der Regierung soll jederzeit Kritik geübt werden können.

      +

      Item 102/IV

       

      Anmerkungen der Autoren: Die hier dokumentierten Bürgerrechte-Items sind Teil einer 23 Aussagen umfassenden Itembatterie, die neben dem Konstrukt Bürgerrechte  (Civil Rights) auch die Konstrukte Patriotismus und Nationalismus erfassen soll. Die Itemnummern geben die Position der Bürgerrechte-Items im Gesamtinstrument an.

       

      Antwortvorgaben

      Die Skala beinhaltet 5-stufige Antwortoptionen mit Bezeichnung der Endpole als "trifft sehr zu" = 1 und "trifft überhaupt nicht zu" = 5.

       

      Auswertungshinweise

      Es liegen keine Angaben vor.

       

    Die hier dokumentierte Itembatterie "Civil Rights" soll Einstellungen zu Bürgerrechten untersuchen. Sie ist Bestandteil einer von Weiss (vgl. Weiss und Reinprecht, 1998) entwickelten "Patriotismus- und Nationalismus-Skala" zur Erfassung nationalistischer Tendenzen in vier postkommunistischen Ländern und in Österreich.

    "Civil Rights" sehen die Autoren dabei in enger Verbindung mit Demokratie, die beide gemeinsam einen Gegenpol zu Nationalismus bilden. Die Institutionen des Bürgertums, also politische Öffentlichkeit und demokratische Partizipationsrechte, sind heute Teil der modernen nationalen Identität, die sich in Europa herausgebildet hat. Diese bürgerlichen Institutionen bilden die Grundlagen des Vertrauens in die gemeinsame Nation, da sie Freiheit von politischer Willkür sowie soziale Rechte garantiert (vgl. Weiss & Reinprecht, 1998).

    Die universalistischen und demokratischen Grundsätze bedürfen der Theorie nach einer emotionalen Verankerung, die der "Verfassungspatriotismus" darstellen könnte (vgl. Habermas, 1994). Inwieweit aber die These eines demokratischen Patriotismus tatsächlich heute noch zutreffen kann ist Gegenstand der sozialwissenschaftlichen Kontroversen (wie z.B. das Problem einer instrumentalistischen Einstellung zur Demokratie anstatt der Identifikation mit Demokratie als Basiswert einer Gesellschaft: Bürgerrechte und Demokratie (gemeinsame Praxis und kulturelle Gemeinsamkeit) bedingen einander und nur beide zusammen können, dieser Theorie zufolge, ein Abgleiten in Nationalismus verhindern.

     

    Itemkonstruktion und Itemselektion

    Die Anregung zu der in dieser Untersuchung verwendeten Patriotismus- und Nationalismus-Skala stammt aus einer in den USA durchgeführten Studie (Kosterman & Feshbach, 1989), die auch eine Selektion schon bestehender Nationalismus-Messinstrumente beinhaltet (z.B. aus Ferguson, 1942; Campell, 1973). Dem aus 120 Items bestehenden Instrument dieser Studie wurden 4 der 8 "Civil Liberties"-Items entnommen, leicht modifiziert und auf Österreich abgestimmt. Die 4 hier dokumentierten "Civil Rights"-Items wurden in der Studie von Weiss und Reinprecht (1998) im Rahmen einer Batterie mit insgesamt 23 Statements vorgelegt, die für den Einsatz in verschiedenen untersuchten Ländern (Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Polen) modifiziert wurden und die neben der hier betrachteten Dimension "Bürgerrechte" die Dimensionen "Patriotismus" und "Nationalismus" erfassen sollen.

     

    Stichproben

    In Österreich wurde eine 3-stufige repräsentative Zufallsstichprobe (Stratified Multistage Clustered Random Sampling) aus dem Adressmaterial des Instituts für empirische Sozialforschung (IFES - Wien) gezogen. Auf der Stufe 1 wurden Wahlbezirke, auf der Stufe 2 Haushalte und auf der Stufe 3 Personen berücksichtigt.

    Die Stichprobe umfasst 1.774 Zielpersonen (Männer und Frauen ab dem 15. Lebensjahr) in Österreich, gewichtet auf n = 2.000.

    Die Befragung erfolgte durch mündliche, persönliche Interviews im Mai 1996. Nach der Volkszählung von 1991 leben in Österreich 48.2 % Männer und 51.8 % Frauen. Letztere sind in der Stichprobe mit 56.2 % leicht überrepräsentiert. Die Verteilung weiterer wesentlicher demographischer Merkmale entspricht der Verteilung in der Gesamtpopulation (Tabelle 1).


     

    Tabelle 1

    Demographische Merkmale der österreichischen Untersuchungsstichprobe

    Alter

    N

    %

    - 29 Jahre

    298

    16.8

    - 44 Jahre

    473

    26.7

    - 59 Jahre

    488

    27.5

    60+ Jahre

    515

    29.0

    Gesamt

    1774

    100.0

    Schulbildung

     

     

    nur Pflichts.

    531

    29.9

    Pflichts.m.Lehre

    611

    34.4

    Fachschule

    285

    16.1

    Mittels.o.Matura

    37

    2.1

    Matura

    227

    12.8

    Uni

    83

    4.7

    Gesamt

    1774

    100.0

    Ortsgröße

     

     

    -2000

    371

    20.9

    -3000

    216

    12.2

    -5000

    202

    11.4

    -10000

    192

    10.8

    -20000

    124

    7.0

    -50000

    98

    5.5

    -25000

    255

    14.4

    Wien

    316

    17.8

    Gesamt

    1774

    100.0

     

    Itemanalysen

    Nach einer konfirmatorischen Faktorenanalyse (Abbildung 1) (Lisrel 8.30) laden die Items auf zwei Dimensionen. Die Items NATR14 ("Kritik an Regierung zulässig") und NATR05 ("Redefreiheit auch für Kritiker") bilden einen Faktor, der mit "Redefreiheit, Freiheit, Kritik zu üben" beschrieben werden kann. Die Items NATR08 ("Christlicher Glaube unwichtig") und NATR09 ("Militärdienst nicht wichtig") beschreiben die Dimension "Akzeptanz Andersdenkender".

    Abbildung 1. Skala mit vier Items

     

    Die vier Items korrelieren (Tabelle 2) untereinander alle statistisch signifikant (p<.01) zwischen 0.25 und 0.46.

     

    Tabelle 2

    Interkorrelationen der Items

     

    NATR0

     

    5

    8

    9

    14

    NATR05 Redefreiheit auch für Kritiker

    1.00

    .27

    .29

    .41

    NATR08 Glaube an Gott unwichtig

     

    1.00

    .46

    .30

    NATR09 Militärdienst nicht wichtig

     

     

    1.00

    .25

    NATR14 Kritik an Regierung zulässig

     

     

     

    1.00

    Anmerkungen. Die Berechnungen erfolgten mit SPSS 8.0

     

    Itemkennwerte

    Die Faktorenladungen und multiplen Korrelationskoeefizienten (Abbildung 1) der Items nach einer konfirmatorischen Faktorenanalyse (Lisrel 8.30) liegen vor.

     

    Reliabilität

    Cronbachs Alpha für die vier Items beträgt .66. Die Reliabilitätskoeffizienten nach einer konfirmatorischen Faktorenanalyse liegen vor. (Abbildung 1)

     

    Validität

    Zur externen Validierung der beiden Dimensionen der "Civil Rights"-Items "Redefreiheit, Freiheit, Kritik zu üben" (CIV1) und "Akzeptanz Andersdenkender" (CIV2) wurde eine Antisemitismus-Skala (Abbildung 2) (ANT1, ANT2) herangezogen und die im gleichen Fragebogen vorgegebenen Nationalismus-Items (Abbildung 3) (NATR02,03,15).

     

    Abbilddung 2. Zusammenhang mit Antisemitismus-Skalen

     

    Abbildung 3. Zusammenhang mit Nationalismus Skala

     

    Wie theoretisch nach Weiss und Reinprecht zu erwarten, gibt es in beiden Fällen negative Korrelationen zwischen den Faktoren. Jemand, der die Bürgerrechte hochhält, neigt weniger zu Antisemitismus. Ebenso wird er keine nationalistische Einstellung haben.

     

    Deskriptive Statistiken

    Die Mittelwerte der mit fünfstufigen Antwortoptionen vorgegebenen Items variieren zwischen 1.4 und 1.7, mit Standardabweichungen zwischen 0.8 und 1.1. Der Mittelwert aller Items beträgt 6.3 (s = 2.5).

    Nach den Häufigkeitsverteilungen für die einzelnen Items (Tabelle 3) wird "Redefreiheit auch für Kritiker" (Item NATR05) von den meisten Befragten befürwortet. Für eine noch deutlichere Mehrheit kann auch jemand, der nicht Christ ist, ein guter Österreicher sein (NATR 08). 1062 von 1745 Befragten antworten auf die Frage, ob auch jemand, der den Militärdienst ablehnt, ein guter Österreicher sein könne, mit "trifft sehr zu" (NATR 09). Der überwiegende Teil der Befragten hält ferner Kritik an der Regierung für zulässig. (NATR 14).

     

    Tabelle 3

    Prozentuale Antworthäufigkeiten für die Items in Österreich

     

     

    trifft sehr zu

     

    trifft überhaupt nicht zu

     

     

    Item

     

    1

    2

    3

    4

    5

    Valid

    Missing

    Redefreiheit auch für Kritiker

    N

    957

    427

    246

    93

    20

    1743

    31

     

    %

    53.9

    24.1

    13.9

    5.2

    1.1

    98.3

    1.7

    Glaube an Gott unwichtig

    N

    1284

    282

    127

    36

    21

    1750

    24

     

    %

    72.4

    15.9

    7.2

    2.0

    1.2

    98.6

    1.4

    Militärdienst nicht wichtig

    N

    1062

    330

    203

    96

    54

    1745

    29

     

    %

    59.9

    18.6

    11.4

    5.4

    3.0

    98.4

    1.6

    Kritik an Regierung zulässig

    N

    1193

    368

    150

    28

    9

    1748

    26

     

    %

    67.2

    20.7

    8.5

    1.6

    0.5

    98.5

    1.5

    Anmerkungen. Die Berechnungen erfolgten mit SPSS 8.0