Open Access Repositorium für Messinstrumente

AkkordeonDetailedScaleViews

Unterrichtsklima

  • Autor/in: Dann, H., Humpert, W., Krause, F., von Kügelgen, T., Rimele, W. & Tennstädt, K.
  • In ZIS seit: 1997
  • DOI: https://doi.org/10.6102/zis15
  • Zusammenfassung: Der Fragebogen erfasst fünf Aspekte des Unterrichtsklimas: (1) Sozialbeziehungen der Schüler untereinander, (2) Aggression gegen den Lehrer“, (3) Kooperation mit dem Lehrer, (4) Disziplinarverstöße un ... mehrd (5) Emotionalität. Die Entwicklung des Fragebogens basiert auf subjektiven Theorien von Lehrern. weniger
    Abstract: The questionnaire covers five aspects of teaching climate: (1) social relations between students, (2) "aggression against the teacher", (3) cooperation with the teacher, (4) disciplinary vio ... mehrlations and (5) emotionality. The development of the questionnaire is based on subjective theories of teachers. weniger
  • Sprache Dokumentation: deutsch
  • Sprache Items: deutsch
  • Anzahl der Items: 46
  • Reliabilität: Interne Konsistenz = .69 bis .94
  • Validität: Es liegen keine Hinweise vor.
  • Konstrukt: Unterrichtsklima
  • Schlagwörter: Sozialbeziehungen, Aggression, Kooperation, Disziplinarverstöße, Emotionalität | social relations, aggression, cooperation, disciplinary violations, emotionality
  • Item(s) in Bevölkerungsumfrage eingesetzt: nein
  • Entwicklungsstand: validiert
    • Instruktion

      Wir bitten Sie, uns einige Fragen in Bezug auf die Klasse zu beantworten, in der Sie gerade Klassenlehrer sind. Falls Sie keine eigene Klasse haben, geben Sie Ihre Beurteilung bitte für

      diejenige Klasse ab, in der Sie am meisten unterrichten. Wir haben diesen möglichst konkreten Bezug gewählt, da Sie hier den größten Einblick haben und sich auch an alltägliche Ereignisse sicher am besten erinnern können. Uns interessiert speziell, wie Sie die Zusammenarbeit, die Kooperation und die Aggressivität gerade dieser Klasse, die Sie jetzt unterrichten, beurteilen. Bitte denken Sie bei der Beantwortung der Fragen immer daran, dass es hier nur um diese Klasse und um Ihre persönlichen Erfahrungen mit dieser Klasse geht. Kreuzen Sie auch hier jeweils eine der vier Antwortmöglichkeiten an.

       

      Items

      Nr.

      Skala: Sozialbeziehungen der Schüler untereinander

      Polung

      1

      Die meisten Schüler dieser Klasse sind untereinander sehr hilfsbereit.

      +

      2

      Die mangelnde Hilfsbereitschaft der Schüler untereinander ist in dieser Klasse erschreckend.

      -

      3

      Gerade in dieser Klasse habe ich den Eindruck, dass Grobheiten unter Schülern vergleichsweise selten vorkommen.

      +

      4

      Kameradschaftliches Verhalten kann man in dieser Klasse im Vergleich zu anderen nur selten beobachten.

      -

      5

      Wenn in dieser Klasse ein Schüler einem Mitschüler einen Schaden zufügt, so herrscht auffällig viel Schadenfreude.

      -

      6

      In dieser Klasse haben es Außenseiter besonders schwer, sich zu integrieren.

      -

      7

      Aggressionen zwischen Schülern werden besonders in dieser Klasse von den Mitschülern nicht geduldet.

      +

      8

      Wie die Schüler in dieser Klasse persönlich miteinander umgehen, ist eigentlich recht erfreulich.

      +

      9

      Das Verspotten von Mitschülern ist in dieser Klasse äußerst beliebt.

      -

      10

      Diese Klasse nimmt auf schwächere und schlechtere Schüler besondere Rücksicht.

      +

      11

      Die meisten Schüler in dieser Klasse respektieren die Rechte ihrer Mitschüler.

      +

      12

      In dieser Klasse ist nur jeder auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

      -

      13

      Neid und Missgunst sind in dieser Klasse stark verbreitet.

      -

      14

      Prügeleien unter Schülern sind in dieser Klasse im Vergleich zu anderen die Ausnahme

      +

       

      Nr.

      Skala: Aggression gegen den Lehrer

      Polung

      15

      Böswilligkeiten von Schülern gegenüber dem Lehrer kommen in dieser Klasse eher selten vor.

      -

      16

      Persönliche Beleidigungen des Lehrers sind in dieser Klasse recht selten.

      -

      17

      In dieser Klasse kommt es gelegentlich vor, dass die Schüler versuchen, mich reinzulegen.

      +

      18

      Dies ist eine Klasse, in der es evtl. vorkommen könnte, dass ein Schüler auch einmal körperlich gewalttätig gegenüber dem Lehrer wird.

      +

      19

      In dieser Klasse kommt es relativ selten vor, dass ich von den Schülern beschimpft werde.

      -

      20

      Feindseligkeiten gegenüber dem Lehrer treten in dieser Klasse eher häufiger als sonst auf.

      +

      21

      In dieser Klasse ist die Atmosphäre mir gegenüber oft ausgesprochen aggressiv.

      +

      22

      Es gibt ein paar Schüler in dieser Klasse, die Spaß daran haben, den Lehrer bloßzustellen.

      +

      23

      Ich kann mir kaum vorstellen, dass diese Klasse auf die Idee käme, den Lehrer "fertigzumachen".

      -

      24

      Provokationen der Schüler mir gegenüber sind in dieser Klasse relativ häufiger als in anderen Klassen.

      +

      25

      In dieser Klasse gibt es nur sehr wenig Aggressivität von Schülern gegenüber dem Lehrer.

      -

      26

      Diese Klasse ist relativ aggressiv gegenüber dem Lehrer.

      +

       

      Nr.

      Skala: Kooperation mit dem Lehrer

      Polung

      27

      Gerade diese Klasse arbeitet im Unterricht nur sehr zögernd mit.

      -

      28

      Eine so engagierte und interessierte Klasse wie diese hatte ich bisher selten.

      +

      29

      In dieser Klasse sind persönliche Gespräche mit Schülern besonders leicht möglich.

      +

      30

      Gerade diese Klasse ist im Unterricht auffallend teilnahmslos.

      -

      31

      Die Schüler dieser Klasse machen besonders gut im Unterricht mit.

      +

      32

      In dieser Klasse fällt mir der persönliche Kontakt zu den Schülern besonders leicht.

      +

      33

      Das Lehrer-Schüler-Verhältnis empfinde ich in dieser Klasse als außerordentlich herzlich.

      +

       

       

       

      Nr.

      Skala: Disziplinarverstöße

      Polung

      34

      Während des Unterrichts sind diese Schüler unkonzentrierter als andere Klassen.

      +

      35

      Unterrichtsstörendes Verhalten hält sich in dieser Klasse in Grenzen.

      -

      36

      In dieser Klasse wird während des Unterrichts besonders viel Unfug getrieben.

      +

      37

      In dieser Klasse muss ich ständig um ein Mindestmaß an Ordnung ringen.

      +

      38

      Mit dieser Klasse habe ich ungewöhnlich viele Disziplinprobleme.

      +

      39

      Die Schüler in dieser Klasse befolgen meine Anordnungen auch ohne dass ich mehrmals darum bitten muss.

      -

      40

      Die Disziplin ist in dieser Klasse erstaunlich gut.

      -

      41

      Man wird selten beim Unterrichten in einer Klasse so viel gestört wie in dieser.

      +

       

      Nr.

      Skala: Emotionalität 

      Polung

      42

      Diese Klasse ist ausgesprochen humorvoll.

      +

      43

      Die meisten Schüler meiner jetzigen Klasse lassen sich kaum für etwas begeistern.

      -

      44

      Die Schüler dieser Klasse geben ihre Meinungen mir gegenüber offener zum Ausdruck als in anderen Klassen.

      +

      45

      Die Schüler dieser Klasse könnten sich mit ihren Gefühlsausbrüchen ruhig etwas mehr im Zaum halten.

      -

      46

      Die Schüler dieser Klasse können sich oft über Kleinigkeiten so richtig freuen.

      +

       

      Antwortvorgaben

      4-stufige Kategorial-Skalen mit den Verbalisierungen: 1 = völlig falsch, 2 = eher falsch, 3 = eher richtig, 4 = völlig richtig

       

      Auswertungshinweise

      Für jede der fünf Subskalen wird ein Gesamtwert durch Summation der Werte der Einzelitems berechnet. Alle 5 Skalen enthalten positiv und negativ gepolte Items, die entsprechend in die Berechnung des Gesamtpunktwertes eingehen.

       

      Anwendungsbereich

      Die Bearbeitung erfolgt schriftlich, einzeln oder in Gruppen.

       

    Das Instrument wurde in einem Forschungsprojekt über die subjektiven Theorien von Lehrern entwickelt (Dann, Humpert, Krause, Obrich & Tennstädt, 1982). Es sollte geklärt werden, ob und unter welchen Bedingungen subjektive Theorien das Verhalten von Hauptschullehrern in aggressiven oder störenden Unterrichtsaktionen beeinflussen und welche Auswirkungen unterschiedliche subjektive Theorien des Lehrers auf das Schülerverhalten haben.

     

    Itemkonstruktion und Itemselektion

    Die Skalen zur Erfassung des Unterrichtsklimas wurden im Rahmen des Projekts "Aggression in der Schule" entwickelt (Dann, Humpert, Krause, Obrich & Tennstädt, 1982). Die theoretische Konzeption der einzelnen Dimensionen basiert auf den Darstellungen von Dann et al. (1982),  Fend (1977) sowie Humpert und Hummer (1980).

     

     

    Stichproben

    Für den Pretest wurde eine einfache Zufallsstichprobe von N=400 aus dem Gesamtadressenverzeichnis der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Baden-Württemberg gezogen. Für die Hauptuntersuchung wurde aus der Adressendatei eines Adressverlages eine Zufallsstichprobe von N = 1176 Grund- und Hauptschullehrern in Baden-Württemberg gezogen. Die Ziehung erfolgte anhand einer Auswahlroutine des Verlages.

     

    Itemanalysen

    Eindimensionalität wird bei jeder der 5 Skalen vermutet, wurde aber nicht überprüft. Als Indikator für die Homogenität der Skalen wird die durchschnittliche Item-Gesamt-Korrelation für jede Skala (Tabelle 1) angegeben.

     

    Tabelle 1

    Homogenität der Subskalen

    Skala

    Sozialbeziehungen der Schüler

    Aggression gegen Lehrer

    Kooperation mit Lehrer

    Disz. Verstöße

    Emotionalität

    Homogenität

    .71

    .58

    .71

    .79

    .45

     

    Die Interkorrelationen der Skalen (Tabelle 2) werden ebenfalls berichtet.

     

    Tabelle 2

    Interkorrelationen der Skalen (N=400)

    Skala

    Sozialbeziehungen der Schüler

    Aggression gegen Lehrer

    Kooperation mit Lehrer

    Disz. Verstöße

    Emotionalität

    SS

     

     

     

     

     

    AL

    -.49

     

     

     

     

    KL

    .75

    -.44

     

     

     

    DL

    -.79

    .49

    -.73

     

     

    EM

    .49

    -.57

    .59

    -.50

     

     

    Itemkennwerte

    Die Trennschärfekoeffizienten der Items (Tabelle 3) liegen vor.

     

    Tabelle 3

    Mittelwerte (M), Standardabweichungen (s) und Item-Gesamt-Korrelationen (rit)der Items

    Sozialbeziehungen der Schüler

    Item

    M

    s

    rit

    1

    2.76

    .68

    .68

    2

    3.06

    .83

    .74

    3

    2.47

    .78

    .74

    4

    2.86

    .73

    .74

    5

    2.94

    .77

    .74

    6

    2.54

    .81

    .60

    7

    2.32

    .70

    .62

    8

    2.65

    .81

    .84

    9

    2.75

    .82

    .75

    10

    2.45

    .71

    .72

    11

    2.76

    .64

    .72

    12

    2.91

    .75

    .71

    13

    3.05

    .79

    .74

    14

    2.62

    .86

    .62

    Aggression gegen den Lehrer

    Item

    M

    s

    rit

    15

    1.62

    .70

    .71

    16

    1.45

    .61

    .64

    17

    2.20

    .85

    .33

    18

    1.33

    .71

    .40

    19

    1.52

    .83

    .46

    20

    1.46

    .71

    .63

    21

    1.41

    .63

    .69

    22

    1.69

    .77

    .58

    23

    1.94

    1.04

    .43

    24

    1.45

    .69

    .62

    25

    1.70

    .81

    .70

    26

    1.49

    .72

    .78

    Kooperation mit dem Lehrer

    Item

    M

    s

    rit

    27

    2.82

    .84

    .66

    28

    2.06

    .88

    .67

    29

    2.96

    .74

    .69

    30

    2.01

    .80

    .73

    31

    2.50

    .77

    .76

    32

    3.07

    .78

    .74

    33

    2.78

    .82

    .71

    Disziplinarverstöße

    Item

    M

    s

    rit

    34

    2.12

    .87

    .70

    35

    2.28

    .86

    .77

    36

    2.03

    .83

    .80

    37

    2.20

    .95

    .83

    38

    1.91

    .92

    .86

    39

    2.40

    .81

    .75

    40

    2.57

    .81

    .77

    41

    1.99

    .90

    .83

    Emotionalität

    Item

    M

    s

    rit

    42

    2.66

    .72

    .55

    43

    2.97

    .86

    .53

    44

    3.07

    .75

    .30

    45

    2.90

    .78

    .32

    46

    2.90

    .78

    .53

     

    Reliabilität

    Die Reliabilitäten der Subskalen (Kuder-Richardson, Formal 20) betragen: "Sozialbeziehungen der Schüler untereinander" = .94, " Aggressionen gegen den Lehrer" = .87,  "Kooperation mit dem Lehrer" = .90, "Disziplinarverstöße" = .94 und "Emotionalität" = .69.

     

    Validität

    Die Vorzeichen und die numerische Ausprägung der Korrelationskoeffizienten zwischen den Skalen zur Erfassung unterschiedlicher Dimensionen des Unterrichtsklimas wurden als Anhaltspunkte für die Kriteriumsvalidität angesehen.

     

    Deskriptive Statistiken

    Die Itemkennwerte (Tabelle 3) und die Mittelwerte und Standardabweichungen der Subskalen (Tabelle 4) liegen vor.

     

    Tabelle 4

    Mittelwerte (M) und Standardabweichungen (s) der Subskalen

    Skala

    M

    s

    Sozialbeziehungen der Schüler

    38.15

    7.91

    Aggressionen gegen den Lehrer

    19.27

    5.92

    Kooperation mit dem Lehrer

    19.19

    4.37

    Disziplinarverstöße

    17.57

    5.89

    Emotionalität

    14.52

    2.58

     

     


     

     

    -       Prof. em. Dr. Hans-Dietrich Dann, E-Mail: hd.dann@nefcom.net